Clemens Rau

Clemens Rau

Fachgebiet:
Tasteninstrumente, Trompete, Schlagzeug

Zitat:
„Es gibt nur zwei Arten von Musik: Gute und Schlechte…“

Aktuelle Kurse:
Donnerstag, 13.00-19.00 Uhr
Freitags, 11.30-19.00 Uhr

Unterrichtswerke:
– Keyboards: Der Keyboardkurs von Maria Swoboda und Christoph Lipport
– Trompete: Trompete lernen mit Spass von Horst Rapp
– Akkordeon: Holzschuh Akkordeonschule von Alfons Holzschuh

(Weitere Werke zum Erlernen von zugrundeliegender Musiktheorie, instrumenteneigenen Spieltechniken, Notenlesen etc. werden individuell in den Unterricht eingebunden)

Notenempfehlung:
– Die Powerhits aus Rock, Pop, Oldies Bde 1-4 – Streetlife Music

Diese Bände empfehle ich meinen Keyboardern und Akkordeonschülern, weil das Preis Leistungverhälnis von mir ein „TOP – Rating“ erhält. Es gibt nichts vergleichbares. Die Schwierigkeit würde ich als Mittel einstufen (auch je nach Leistungsstand des Spielers). Oftmals sind bei diesen Noten die geliebten und in anderen Ausgaben fehlenden „Zwischenparts“ / „Soli“ abgedruckt. Man kann sich also hinsetzen und los gehts. Für meine Trompetenschüler empfiehlt sich dieses Werk ebenfalls, weil die ganzen Titel auch als Bb-Stimme vorliegen. Obwohl von einigen Titeln ein Klavierauszug vorliegt, sollten Pianisten wissen, wie sie in der linken Hand begleiten können.

Zudem liegt den Bänden jeweils eine Karaoke CD bei. Jedoch sind die Karaoke Versionen nur für einige Titel aus den Büchern verfügbar.
Die Titel sind alle mit Akkorden und Liedtext versehen. Es lohnt sich also auch für Gitarristen, Bassisten, Sänger – eigentlich für jedes Instrument.

– Top Charts Gold Reihe – Hage Musikverlag

Wer mehr im Budget für Noten übrig hat, sollte sich die Bände der Top Charts Gold Reihe nicht entgehen lassen. Die Noten liegen sowohl als Keyboard- wie auch alsPianoauszug vor. Die Titelauswahl beinhaltet ausschließlich „aktuelle“ Hits der letzten paar Jahre (je nach Erscheinungsdatum des einzelnen Bandes). Am aktuellsten ist natürlich der letzte Band.

Für alle Titel liegt eine Karaoke CD-Version vor. Einfach mitspielen.
Auch geeignet für Akkordeon, Gesang, Gitarre, Bass

Wer nicht bis zum Erscheinen dieses Werkes warten möchte, oder wer ein Bb- oder Eb – Instrument spielt, der sollte

– Top Charts Reihe – Hage Musikverlag

in sein Notenarchiv legen. Die oben beschriebene Top Charts Gold Reihe ist eine Sammlung der Top Charts Hefte. Die Top Charts Reihe erscheint regelmässig viertel- bis halbjährlich.
Inhalt: Keyboardstimme, Klavierauszug, Bb- Stimme, Eb- Stimme, Chordsheet mit Songtext, Karaoke CD, insgesamt 6 Titel je Heft. Bislang sind ca. 60 Hefte erschienen.

Julius Gyurcsek

Julius Gyurcsek

– Musiklehrer, Musiker, Chorleiter
– langjährige Unterrichtserfahrung

Lieblingszitat:
„Lebe die Melodie deines Herzens“

Eines meiner Unterrichtsziele für fortgeschrittene Schüler:
Spiele was du fühlst! Ich fördere meine Schüler dahingehend, dass ihnen auch das „freie Spiel“ auf dem Instrument leicht fällt. Ich rege zur Eigeninitiative an: wer aktuelle, groovige Stücke spielen will braucht ein gutes Gehör und Zeit! Die Stilistik von Stücken *soll* auch verändert werden dürfen. Dabei gilt: was gut klingt ist erlaubt! Und aus dem vielen „Herumspielen“ entsteht vielleicht ein eigener Song oder ein eigener Style, nichts Nachgespieltes, sondern etwas, was ganz der Kreativität des Schülers entsprungen ist.

Aktuelle Unterrichtstage: 
– Dienstags und Mittwochs
– Probestunden auf Anfrage

Empfehlenswerte Instrumental-Schulen:
– für Keyboard: „Der Keyboard Kurs“ (mit dem Zebra), Heinrichshofen-Verlag
– Klavier-Schule für Kinder ab 6 Jahren: „Rico lernt Klavier“, Ricordi-Verlag
– Klavier-Schule für ab 9: „Europäische Klavierschule“ (Emonts), Schott-Verlag
– Klavier-Schule für Erwachsene: „Klavierschule klassisch/modern“, AMA-Verlag

Spiel-Literatur:
– „Der Keyboard Kurs – Ergänzungsbände“ (mit dem Zebra), Heinrichshofen-Verlag
– „Flinke Finger“ (Michael Gundlach), CAP!-Music
– „Rock-Piano“ (Jürgen Moser), Schott-Verlag
– „Pop-Ballads“ (Carsten Gerlitz), Schott-Verlag

YouTube-Tipp: George Duke, RIP „Live in Prag“ – „Bad“ von Yohan Kim

Florian Geibel

Florian Geibel

Fachgebiete:
– Klavier, Liedbegleitung
– Keyboard, Arrangieren
– Gesang & Entertainment

Webseiten:
www.floriangeibel.de
Youtube Kanal

Lieblingszitat zum Thema Musik:
„Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten.“ Aristoteles

Musikalischer Werdegang:

  • Klavierunterricht ab 4 Jahren
  • Gesang ab 6 Jahren
  • Klavier und Gesang gleichzeitig ab 14 Jahren
  • Keyboard ab 17 Jahren

In Karlsruhe habe ich ein Schulmusikstudium und an der Musikhochschule den Master in Klavier „mit Auszeichnung“ absolviert. Nun arbeite ich als Musiker in Solo, Duo und anderen Besetzungen.

Zudem als Musiklehrer und Chorleiter im Kreis Heilbronn.

Unterrichtstag: 
Montag

Sonstige Interessen:
Lesen und Schwimmen

Marcus Trübendörfer

Marcus Trübendörfer
  • studierter Musiklehrer und Musiker
  • langjährige Unterrichtserfahrung
  • Konzerte und Workshops im In- und Ausland
  • Vorsitzender des bdpm in Baden-Württemberg
  • Mitglied im deutschen Tonkünstlerverband
  • Unterrichtserfahrung an Grundschulen und Gymnasien
  • Gründer der Musikschule funtastico
  • verheiratet, 4 Kinder

Lieblingszitat: „Es kommt nicht darauf an, wie *gut* du ein Instrument spielst, sondern was du dabei empfindest“ (aus „Benjamin Button“)

Aktuelle Unterrichtstage: Montags bis Freitag

Empfehlenswerte Instrumental-Schulen:

  • für Keyboard: „Der Keyboard Kurs“ (mit dem Zebra), Heinrichshofen-Verlag
  • Klavier-Schule für ab 9: „Europäische Klavierschule“ (Emonts), Schott-Verlag
  • Klavier-Schule für Erwachsene: „Klavierschule klassisch/modern“, AMA-Verlag

Spiel-Literatur:

  • „Der Keyboard Kurs – Ergänzungsbände“ (mit dem Zebra), Heinrichshofen-Verlag
  • „Flinke Finger“ (Michael Gundlach), CAP!-Music
  • „Rock-Piano“ (Jürgen Moser), Schott-Verlag
  • „Pop-Ballads“ (Carsten Gerlitz), Schott-Verlag

Video-Tipp für Keyboarderhttp://www.youtube.com/watch?v=WV-gddts3I0

Andrej Klassen

Andrej Klassen

– Studierter Musiker und Konzertpianist
– Chorleiter und Korrepetitor mit int. Konzerterfahrung
– Autor & Herausgeber von Spiel- & Unterrichtsliteratur

Als engagierter Klavierpädagoge gibt er sein Können an die Schüler weiter. Einige von ihnen wurden Preisträger bei Wettbewerben auf Regional- und Landes-Ebene, andere studieren Musik oder arbeiten mittlerweile selbst als Musiklehrer.

Aktuelle Kurse: 
Montags, 13.00-19.30 Uhr
Dienstags, 14.30-19.00 Uhr
Donnerstag, ab 14:15 – 18:15 Uhr
Freitags, ab 13:00 Uhr

Vita
1979 absolvierte Andrej Klassen das Studium am Staatlichen Glinka-Konservatorium Nowosibirsk mitDiplom als Konzertpianist und Klavierbegleiter.

Seine 8-jährige Tätigkeit als Korrepetitor und Klavierbegleiter am Glinka-Konservatorium war verbunden mit zahlreichen Auftritten an vielen Orten der Musikmetropole Nowosibirsk. Zu dieser Zeit wurde er Preisträger des Begleiter-Wettbewerbs im Rahmen des Konservatoriums.
Eine Dozentur als Klavierpädagoge führte ihn nach Wladiwostok an die Musikhochschule. Während seiner späteren Tätigkeit an der Staatsphilharmonie Nowosibirsk tritt er auf in verschiedenen Städten Russlands wie Omsk, Tomsk, Kiew, Moskau. Es folgten Rundfunk-, Fernseh-, sowie Schallplattenaufnahmen.
Seit 1990 wohnt Andrej-Heinrich Klassen in Deutschland. Hier setzte er seine Konzerttätigkeit als Solist, Duopartner und Liedbegleiter fort. Zahlreiche Kritiken dokumentieren seine rege Konzerttätigkeit an verschiedenen Orten Deutschlands und im Ausland.
1992 – 2000 unterrichtete er Klavier an den Städtischen Musikschulen Ravensburg und Weinsberg.
1995 gründete er einen Musikverlag unter seinem Namen und veröffentlicht seitdem eigene Kompositionen und Werke anderer zeitgenössischen Komponisten.(www.klassen-musikverlag.de) Die von ihm verfassten Kompositionen werden in der musikalischen Ausbildung an vielen Musikschulen Deutschlands sowie in Österreich, Israel, Portugal, Russland und in der Schweiz verwendet. Zu seinen Kompositionen gehören: „Musikalische Skizzen“ (24 Stücke für Klavier solo in zwei Heften und einer CD), „Klavierstücke“ (30 Stücke für Klavier zu 2-, 4- und 10 Händen), „Walzer“ für Violine und Klavier, „Elegie“ für Posaune und Klavier u. a. Außerdem beinhaltet sein Verlagsprogramm das von ihm verfasste Lehrbuch „Tonleiter? Kein Problem!“
2001 – 2009 unterrichtete er Klavier an der Freien Musik- und Kunstschule Weinsberg.
Seit 2003 leitet Andrej Klassen gemeinsam mit der Sängerin Olga Kunz die Musikschule Scala in Neckarsulm und Bad Friedrichshall und unterrichtet dort Klavier.
Außerdem ist er Chorleiter von drei Chören in Neckarsulm.
Als engagierter Klavierpädagoge gibt er sein Können an die Schüler weiter. Einige von ihnen wurden Preisträger bei Wettbewerben auf Regional- und Landes-Ebene, andere studieren Musik.

X