Melodika

Melodika

(ab 5 Jahren) Eines der unterschätztesten Tasteninstrumente überhaupt: die Tonbildung erfolgt einzigartigerweise mit dem Atem. Dadurch ergeben sich spielerisch auch Artikulation und Phrasierung. Das alles mündet in einer super Finger-Atemkoordination. Genutzt von vielen Künstlern: Götz Alzman, Roger Cicero, Hooters… und uns!

RhythmikPLUS

RhythmikPLUS

(ab 5 Jahren) Dies ist eine Erweiterung für unser Programm „Rhythmik“: Rhythmik mit dem „gewissen Flöten-PLUS“: Der Unterricht ist geteilt: auf einem Zeitblock „Rhythmik“ lernt man gemeinsam mit anderen das Spiel auf der Sopran-Blockflöte. Ideal um damit den Übergang von der musikalischen Früherziehung auf ein reines Instrumentalfach zu gestalten.

Rhythmik

Rhythmik

(ab 3 Jahren) Erlebe, erkenne & fördere was in dir ist! Am Anfang war… der Rhythmus!

In altersmäßig aufeinander abgestimmten Gruppen wird unter der Leitung einer erfahrenen Erzieherin & Musikerin die eigene Musik, Bewegung & Fantasie, der eigene Rhythmus entdeckt! Eine sehr wichtige und spannende Sache für Kids!

Blockflöte

Blockflöte

(ab 6 Jahren) Das Spiel auf einer Blockflöte ist ein bekannter und möglicher Weg, um mit einem günstigen Instrumenten in die Welt der Musik einzusteigen:

Blasinstrumente unterstützen das musikalische Verständnis von Strukturen und ermöglichen eine natürliche dynamischer Gestaltung. Für alle, die sich bei der Auswahl des „Wunschinstrumentes“ noch nicht zu sehr festgelegt sind, sehr zu empfehlen! Und es ist weit mehr als das: es ist ein konzertant zu spielendes Instrument, welchem ein versierter Spieler begeißternde Musik entlocken kann.

Musikgarten

Musikgarten

„Musikgarten“ ist ein Programm, welches sich an sehr junge Kinder mit einer Begleitperson richtet (Eltern, Großeltern, älteres Geschwisterkind, Taufpaten, gute Freunde etc.).

Wir gehen auf den wachsenden Erlebnisraum der Kinder ein. Das Staunen über Bewegungen, Echospiele und Instrumentalspiel steigert sich zu begeistertem Imitieren.

Der Musikgarten stärkt diese Neigungen und fördert das Sprach- und Hörverhalten. Das Gruppenerlebnis rückt in den Mittelpunkt. Beide Programme beinhalten rhythmische und sprachliche Echospiele, Lieder, Tänze und den gezieltem Einsatz von Instrumenten.

Wer denkt, Musikunterricht für soooo junge Kinder sei unnütz, dem empfehlen wir gern einige gute Bücher zu diesem Thema. Gerade im Alter unter 3 Jahren werden im Gehirn für das ganze Leben prägende Anlagen gebildet. Das Programm ist ein Geheimtipp für gut informierte Eltern.

Video vom vorgeschalteten Kurs „Babygarten“ – in dieser Art geht es altersgemäß angepasst im „Musikgarten“ weiter (aus Datenschutzgründen aus einem anderen Bundesland).

Aktueller Kurs: Mittwochs 10:15 Uhr

Goblins´ Musical Year

Goblins´ Musical Year

Musikalische Früherziehung und Englisch

(ab 4 Jahren)

Jeder weiß, welche immer wichtigere Rolle Englisch als die führende Weltsprache spielt. Fremdsprachen gehören heute genau wie Musik und Sport zu den Bereichen, in denen Kinder schon möglichst früh gefördert werden sollten. In den ersten Lebensjahren eines Menschen entstehen die meisten Verknüpfungen zwischen den einzelnen Gehirnzellen. Je mehr Eindrücke ein kleines Kind erhält, um so vielfältiger entwickelt sich sein Gehirn. Je natürlicher und früher man als Kind eine Fremdsprache lernt, um so besser beherrscht man sie – erwiesenermaßen – als Erwachsener.

In musikalischer Form prägen sich Lerninhalte besser und nachhaltiger ein. Mitsingen und Mitspielen auf einfachen Instrumenten macht Spaß – was liegt näher, als beides miteinander zu verbinden und durch einen Kurs „Englisch und Musik“ schon junge Kinder über das Medium Musik die Fremdsprache gleich mit lernen zu lassen.

In dem Kurs „THE GOBLINS‘ MUSICAL YEAR“ machen die Kinder in kleinen Gruppen mit viel Spaß erste Erfahrungen mit Musik und einer fremden Sprache. Wie beim Lernen der eigenen Muttersprache wird die Bedeutung der englischen Kinderlieder und -reime, die eine große Rolle in dieser Geschichte spielen, nach und nach aus dem Zusammenhang erschlossen. Das wiederholte Hören und Mitsingen bzw. Mitspielen macht den Kindern Freude und das nachahmende Sprechen geht allmählich über in den bewussten Einsatz einzelner Wörter und Sätze.

Wie erlernt ein Kind die Muttersprache?

Wir nutzen die angeborene Fähigkeit jedes Kindes, sich eine Sprache aus dem Zusammenhang zu erschließen: es interpretiert den situativen Kontext und die Intonation, Gestik und Mimik der sprechenden Personen.
In Kombination mit rhythmischem Sprechen, Klatschen und Bewegen prägen sich Wörter und Sätze noch besser ein. Das unbefangene Nachsprechen und Nachahmen schafft mühelose Erfolgserlebnisse von Anfang an.

Das Fördern der Freude am Sprechen in einer anderen Sprache, beim Musizieren und Singen ist der rote Faden dieser besonderen Unterrichts-Methode!
So wendet ihr Kind nachahmend und zunehmend selbständig das Gelernte an.

Wie lernt man Musizieren? 

Natürlich beim Musizieren… Auch hier hilft die Sprache, rhythmische Muster zu erkennen und auf verschiedensten Instrumenten umzusetzen. Viele Lieder laden zum rhythmischen Sprechen und Bewegen ein. Spiele mit Rhythmus- und Notenkarten schlagen die Brücke zum späteren Erlernen der Notenschrift. Dennoch liegt der Schwerpunkt natürlich im praktischen Tun: Musizieren mit Freude!

All das bedeutet ein Lernen mit allen Sinnen, das die Freude an der Musik weckt und eine mühelose Begegnung mit der englischen Sprache ermöglicht. Im Anschluss an den Kurs „THE GOBLINS‘ MUSICAL YEAR“ können die Kinder sowohl in den klassischen Musikunterricht einsteigen wie auch weiter Englisch lernen.

Musikalische Früherziehung

Musikalische Früherziehung

Wie wichtig das Musizieren für die Entwicklung eines Kindes ist, ist schon lange unbestritten. Forschungsergebnisse belegen, dass Kinder und Jugendliche, die Musik als Hobby betreiben, neben höherem Konzentrationsvermögen auch höhere soziale Kompetenz und hohe Kooperations- und Teamfähigkeiten besitzen.

Unsere Angebote im Früherziehungsbereich:

  • Babygarten (ab 2 Monaten mit Begleitperson)
  • Musikgarten (ab 18 Monaten mit Begleitperson)
  • Rhythmik (ab 3 Jahren)
  • A Goblins Day NEU (musikalische Früherziehung und Kindersprachkurs Englisch)
  • RhythmikPLUS (musikalische Früherziehung mit Ergänzung Blockflötenunterricht)

In altersmäßig aufeinander abgestimmten Gruppen wird unter der Leitung einer erfahrenen Erzieherin & Musikerin die eigene Musik, Bewegung & Fantasie, der eigene Rhythmus entdeckt! Eine sehr wichtige und spannende Sache für Kids!

Akkordeon

Akkordeon

(ab 5 Jahren)
Ein Akkordeon besteht wie alle Handzuginstrumente aus zwei Teilen (Diskant und Bass), die durch einen Balg miteinander verbunden sind. Durch das Auseinanderziehen und Zusammendrücken der beiden Teile wird die Luft im Balg durch die Stimmstöcke in den beiden Seitenteilen geführt. Die darin enthaltenden Stimmzungen erzeugen dann den Ton. Während früher das Akkordeon vorwiegend in der volks(tümlichen) Musik benutzt wurde, findet es aktuell wieder viele Freunde. Es ist mobil, (laut), ohne Strom und sehr expressiv zu spielen. Leise klagende Töne sind ihm genauso zu entlocken wie ein furioses „Lambada“.

Als Besonderheit kann sich ein Akkordeonist frei auf einer Bühne bewegen und sich selbst beim Melodiespiel mit einer Basslinie und Akkorden gleichzeitig begleiten. Durch seine Bedeutung in derzeitgenössischen E-Musik und beim vollchromatischen M3-Melodiebassspiel von klassischen Adaptionen ist es unglaublich wandlungsfähig.

Eine ebenfalls sehr populärer Instrumententyp ist die „Steirische Handharmonika“, die besonders schnelle Anfangserfolge möglich macht (Link)

X